Paraffine


Zum Begriff „Paraffine“:

Zur Herstellung von Paraffinen werden überwiegend Rückstände aus der Erdölraffination verwendet, und die sind billig weil in großen Mengen erhältlich, sie werden nicht ranzig und sie täuschen eine hohe Verträglichkeit vor.

Paraffine werden auch Paraffinum Liquidum, Paraffin Wax, Paraffin Oil, Vaseline, Petrolatum, Cera Microcristallina, Microcristalline Wax, Mineral Oil u.a. ganannt.

Paraffine bilden auf der Haut eine wasserundurchlässige Schicht (wie eine Plastiktüte). Die Haut fühlt sich glatt und weich an, ABER: Darunter steigt die körpereigene Flüssigkeit an die Oberfläche und hängt unter dieser Schicht. Wird die Paraffinschicht abgewaschen, verschwindet auch die körpereigene Feuchtigkeit und die Haut wird trocken und spannt. Wieder wird sie eingecremt und das ganze beginnt von vorne. Folge: Die Haut trocknet mehr und mehr aus. Hat man eigentlich fettige Haut, gaukelt einem diese falsche Behandlung vor, trockene Haut zu haben und man verwendet erst recht die falschen Produkte, die das Hautbild zunehmend verschlechtern – ein Teufelskreis.


Powered by CMSimple | Template by NMuD | Design & Realisation: artemedia | ---- Login